PREPOSE TV

Glossar

Amtliche Dokumente

Alle Informationen, die im Besitz einer Behörde sind, die Erfüllung einer öffentlichen Aufgabe betreffen und fertig gestellt sind, unabhängig vom Informationsträger, insbesondere: Dossiers, Botschaften, Berichte, Studien, genehmigte Protokolle, Statistiken, Register, Korrespondenz, Weisungen, Stellungnahmen, Vormeinungen oder Entscheide; ausgenommen sind Dokumente, die zum persönlichen Gebrauch oder für kommerzielle Zwecke bestimmt sind, sowie Dokumente, für die im Rahmen eines nichtstreitigen oder streitigen Verfahrens kein Einsichtsrecht besteht. (Art. 3 GIDA)

Anonymisierung

Vorgang, der personenbezogene Daten so verändert, dass diese Daten der Person nicht mehr zugeordnet werden können.

Archiv

Eine Institution, die für das Sammeln, die Verwaltung, die Aufbewahrung und die Inwertsetzung von amtlichen Dokumenten verantwortlich ist.

Bearbeiten von Daten

Jeglicher Umgang mit Personendaten , unabhängig von den angewandten Mitteln und Verfahren, namentlich das Erheben, Aufbewahren, Verwenden, Umarbeiten, Bekanntgeben, Verketten, Archivieren oder Vernichten von Daten gilt als Datenbearbeitung.

Behörde

  1. die gesetzgebenden, vollziehenden und richterlichen Gewalten des Kantons sowie der Einwohner- und Burgergemeinden, ihre Organe und Verwaltungen sowie die von ihnen abhängigen Kommissionen;
  2. die kantonalen und kommunalen öffentlich-rechtlichen Körperschaften oder Anstalten, ihre Organe und Verwaltungen sowie die von ihnen abhängigen Kommissionen;
  3. juristische Personen oder andere privatrechtliche Organisationen, bei welchen ein Gemeinwesen eine Mehrheitsbeteiligung oder einen bestimmten Einfluss innehat;
  4. natürliche oder juristische Personen und Organismen, welche mit der Ausführung von Aufgaben des kantonalen oder kommunalen öffentlichen Rechts betraut sind, im Rahmen der Ausführung dieser Aufgaben;

Besonders schützenswerte Daten

Personendaten über religiöse, weltanschauliche, politische oder gewerkschaftliche Ansichten oder Tätigkeiten; die Gesundheit, die Intimsphäre oder die rassische Zugehörigkeit;Sozialhilfemassnahmen; Straf- und verwaltungsrechtliche Verfolgungen oder Sanktionen.

Datensammlung

Jede Sammlung von Daten, die Gegenstand einer manuellen oder automatisierten Bearbeitung ist (Art. 3 Abs. 5 GIDA).

Datenschutzgrundsätze

Prinzip der Rechtmässigkeit (erfolgt die Datenbearbeitung in Übereinstimmung mit rechtsverbindlichen Normen), der Zweckbindung (hinreichend bestimmter rechtmässiger Bearbeitungszweck) und der Verhältnismässigkeit (Datenbearbeitung nur in dem Unfang der für die Erreichung des Bearbeitungszwecks notwendig und geeignet ist) (siehe auch Art. 17 GIDA)

GIDA

Gesetz über die Information der Öffentlichkeit, den Datenschutz und die Archivierung vom 9. Oktober 2008

Inhaber der Datensammlung

Die öffentliche Behörde, der Dienstchef oder jeder andere Verantwortliche eines öffentlichen oder privaten Organs, der in Erfüllung seiner gesetzlichen Aufgaben zuständig ist, über die Errichtung und die Zielsetzung der Datensammlung, die dort eingetragenen Daten sowie über deren Bearbeitung zu entscheiden.

Personendaten

Alle Angaben über eine natürliche oder juristische Person oder eine Gruppe von Personen, soweit diese bestimmt oder bestimmbar sind (Art. 3 Abs. 3 GIDA).

Persönlichkeitsprofil

Eine Zusammenstellung von Daten, die eine Beurteilung wesentlicher Aspekte der Persönlichkeit einer natürlichen Person erlaubt.

Register Datensammlung

Register über sämtliche Datensammlungen im Besitz einer Behörde (Art. 30 GIDA)
Zentrale Datenbank Zusammenführung von Datensammlungen verschiedener Organe an einem beliebigen Ort