PREPOSE TV

Datenschutz – und Öffentlichkeitsbeauftragten

 

Sébastien Fanti

Datenschutz – und Öffentlichkeitsbeauftragten des Kantons Wallis

Telefon +41 27 322 94 49 – Email : sebastien.fanti@admin.vs.ch – CV LinkedIN


Die kantonale Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragte setzt sich dafür ein, dass das Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung der Bürgerinnen und Bürger durch kantonale und kommunale öffentliche Organe respektiert und gewahrt wird.

Sie stellt dies durch folgende Aufgaben und Befugnisse gemäss GIDA sicher:

  • Aufsicht über die Anwendung des GIDA
  • Kontrolle der Anwendung der Bestimmungen des GIDA
  • Befugnis jederzeitiger Überprüfung von kantonalen Behörden
  • Beratung der Behörden
  • Gesuche und Anfragen von Behörden und privaten Personen beantworten
  • Aufklärung von privaten Personen über ihre Datenschutz- und Informationsrechte
  • Prüfung von Anzeigen betreffend Datenbearbeitung durch die kantonale Behörde
  • Ausstellen von Empfehlungen an die kantonalen Behörden
  • Vermittlung (Mediation) zwischen kantonalen Behörden und privaten Personen
  • Genehmigung der Bearbeitung besonders schützenswerter Daten und der Vereinigung oder Verkettung von Datensammlungen
  • Zusammenarbeit mit den Aufsichtsbehörden anderer Kantone, des Bundes sowie mit ausländischen Aufsichtsbehörden
  • Jährliche Berichterstattung/Tätigkeitsbericht

Die kantonale Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten ist vollständig unabhängig. Sie kann Akten herausverlangen, Auskünfte einholen und sich Datenbearbeitungen vorführen lassen. Die betroffenen Behörden sind verpflichtet, bei der Ermittlung der Sachverhalte mitzuarbeiten. Das Amtsgeheimnis kann ihr nicht entgegengehalten werden. Die Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragte selber aber untersteht dem Amtsgeheimnis. Zur Sicherstellung ihrer Unabhängigkeit wird sie durch den Grossen Rat, auf eine feste Amtszeit von vier Jahren gewählt.

Gesuche und Anfragen beantworten

Ein grosser Bestandteil der Arbeit der Beauftragten ist die Beantwortung von Gesuchen und Anfragen.

Falls Sie auf dieser Internetseite keine Antwort auf Ihre Frage gefunden haben, kontaktieren Sie die Beauftragte bitte per Email, per Telefon oder per Post. Sie wird dann sobald als möglich mit Ihnen Kontakt aufnehmen.

Informieren und Beratung

Die Beauftragte informiert und berät die Behörden und die Bevölkerung des Kantons Wallis über Neuerungen und wichtige Themen im Bereich des kantonalen Datenschutzes. Sie pflegt einen regelmässigen und nahen Kontakt zu Behörden und macht auf Anfragen regelmässig Schulungen und Referate.
Haben Sie Informationsbedürfnisse oder möchten Sie die Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragte an einer Schulung oder Referate aktiv dabei haben? Dann freut sich die Beauftragte über eine Kontaktaufnahme.

Schlichten

Wenn eine Behörde den Zugang zu den verlangten Dokumenten oder Daten einschränkt oder verweigert, so hat sie die interessierten Personen darüber zu informieren. Diese können innerhalb von zehn Tagen bei der Beauftragten die Eröffnung eines Schlichtungsverfahrens beantragen.
Die Beauftragte versucht anschliessend, einen Kompromiss zwischen den Interessen der Behörde und jenen des Gesuchstellers zu finden. Während des Schlichtungsverfahrens gibt die Behörde die fraglichen Dokumente oder Daten nicht bekannt.

Durchführung von Audits

Die Kontrollen der Einhaltungen von Datenschutzbestimmungen sind für die Sicherstellung des Datenschutzes auf kantonaler Ebene unabdingbar.
Das Durchführen von spezifischen und allgemeinen Kontrollen (Audits) gehört zu den gesetzlichen Pflichten der Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten. Sie überprüft einerseits die Einhaltung des kantonalen Datenschutzgesetztes GIDA, andererseits nimmt sie die gemäss EU-Standards erforderlichen Kontrollen betr. Schengen / Dublin vor.